Costa Krippe

Die COSTA-KRIPPE entstand in den neunziger Jahren in der Werkstatt der Familie Costa, daher der Name. Es wurde eine alpenländische, leicht ins barocke gehende, sehr schöne Krippenserie. Die Motive sind angelehnt an die hart arbeitenden Südtiroler Bergbauernfamilien in ihren herrlichen, aber sehr kargen Gebirgstälern.

Die Hirten, Frauen und Könige sind lieblich und fast kindlich dargestellt und mit zahlreichen Tieren aus der Bergwelt umgeben. Als Besonderheit bei dieser Krippe ist ein „stehender Ochse“, was sehr selten ist. Die Figuren werden aus Bergahornhölzer geschnitzt und sind in den Größen 9 cm – 11 cm – 15 cm – 19 cm – 22 cm und in den Ausführungen natur und bemalt erhältlich. Die Bemalung mit Ölfarben ist farbenfroh und verleiht dieser Weihnachtskrippe eine fröhliche Lebendigkeit.