Madonna sitzend

Madonna sitzend
Bereits ab der frühromanischen Zeit finden sich sitzende, oder auch hockende Madonnen, die meist mit dem Jesuskind im Schoß dargestellt wurden. Später zieht sich diese Darstellungsform durch alle folgenden Kunstepochen bis in unsere heutige Zeit. Zu den schönsten und bekanntesten sitzenden Madonnen zählen ohne Zweifel die „Apfelmadonna von Seeon“, die „Andechser Madonna“, die „Pragermadonna“, die „Dresdner Madonna“ und viele andere. Alle diese Madonnen wurden thronend, als Königin mit Krone und Zepter, oder mit dem Apfel, dem Zeichen der Erbsünde dargestellt. Das Jesuskind auf dem Schoß der “Heiligen Mutter Gottes“ ist meistens dem Betrachter zugewandt und wird der Welt präsentiert, nach dem Motto: „schaut her, dies ist der Heiland, der Sohn Gottes, der Erlöser Welt“.